Petition für Charlie Gard, das 10 Monate alte Kind, das in einem Londoner Hospital dem Tod ausgeliefert werden soll!

Petition an das Great Ormond Street Hospital

 

Petition für Charlie Gard, das 10 Monate alte Kind, das in einem Londoner Hospital dem Tod ausgeliefert werden soll!

abgeschlossen
01.000.000
  560.640
 
560.640 Personen haben unterschrieben.

Petition für Charlie Gard, das 10 Monate alte Kind, das in einem Londoner Hospital dem Tod ausgeliefert werden soll!

Charlie Gard ist zehn Monate alt und todkrank. Er lebt, weil ihn Maschinen künstlich am Leben halten. Die Ärzte des Londoner Krankenhauses in dem sich der Junge befindet, wollen die Beatmung des Jungen abstellen und ihn qualvoll sterben lassen – sie argumentieren, sein Kampf sei aussichtslos und seine Krankheit zu schwer.

In einem letzten Appell haben die Eltern, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte angerufen – und verloren. Der Gerichtshof hat Anfang der Woche entscheiden, dass die Klinik die lebenserhaltenden Maßnahmen für Charlie beenden darf.

Mittlerweile haben die Eltern Charlies 1,4 Millionen Pfund gesammelt haben, um die Behandlung des Jungen auf eigene Kosten in den USA fortsetzen zu können. Aber das Krankenhaus weigert sich, den Jungen an die Eltern zu übergeben, damit sie den Transport in die USA veranlassen können.

Die Eltern, Connie und Chris Gard, klammern sich an die Hoffnung, dass eine neue, experimentelle Therapie in den USA die Krankheit des Jungen lindern und ihm vielleicht einige Monate Lebenszeit schenken könnte.

Die Zeit wird knapp, denn die Ärzte am Great Ormond Street Hospital haben Charlies Eltern nur noch wenige Tage Lebenszeit für Charlie zugestanden damit sie sich von ihm verabschieden können. Dann wollen Sie die lebenserhaltenden Maßnahmen beenden.

Sie sind die letzte Hoffnung dafür, dass Charlie doch noch eine Chance, weiter zu leben, erhält. Unterzeichnen Sie jetzt die an die Ärzte des Great Ormond Street Hospital gerichtete Petition mit der Bitte, Charlie nicht sterben zu lassen und den Transport in die Vereinigten Staaten zu ermöglichen.

Es ist Charlies letzte Chance auf Leben. Nur die deutliche Empörung vieler Menschen auf der ganzen Welt kann Charlies Leben jetzt noch retten – wenn sie so deutlich ausfällt, dass sie die Herzen der Verantwortlichen des Great Ormond Street Hospitals erreicht und bewegt, so dass Sie Charlie nicht sterben lassen.

Es stehen keine öffentlichen Finanzmittel oder Gelder einer Krankenkasse auf dem Spiel, die nötigen Mittel für den Krankentransport und die weitere Behandlung von Charlie können durch Spenden, die die Eltern Charlies von vielen Menschen erhalten haben, aufgebracht werden.

Bitte schließen Sie sich dem Appell „Gebt Charlie eine Chance“ jetzt an und unterzeichnen Sie die beistehende Petition!


Weitere Informationen:
http://www.stern.de/gesundheit/charlie-gard--eltern-bekommen-mehr-zeit--um-von-ihrem-baby-abschied-zu-nehmen-7519536.html
http://www.stern.de/gesundheit/medizinethiker-ueber-den-fall-charlie-gard---das-leben-verlaengern--nicht-das-sterben--7515194.html
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-06/charlie-gard-kind-menschenrechte-richter-ethik
http://www.n-tv.de/panorama/Charlies-Eltern-bekommen-mehr-Zeit-article19915583.html
https://www.welt.de/vermischtes/article166125641/Wir-haben-sie-angefleht-uns-das-Wochenende-zu-geben.html

+ E-Mail/Mitteilung an:

Diese petition ist...

Abgeschlossen!

Erlaubt Charlie zu leben!

Sehr geehrte Ärzte und Verantwortliche des Grand Ormond Street Hospital,

ich flehe Sie an, den Eltern von Charlie Gard zu erlauben, Charlie auf eigene Kosten in die Vereinigten Staaten zu transportieren, um ihm eine weitere Behandlung zu ermöglichen.

Es ist nicht akzeptabel, dass Sie sich geweigert haben, den Wünschen seiner Eltern zu folgen und stattdessen beschlossen haben, ihn zu töten, indem Sie die lebenserhaltenden Maßnahmen beenden.

Bitte töten Sie Charlie nicht! Lassen Sie ihn leben! Diese Entscheidung sollte dort verbleiben, wo sie hingehört, bei seinen liebenden Eltern. Es steht dem Staat oder dem Krankenhaus nicht zu, diese Entscheidungen für Charlies Eltern zu treffen.

Gebt Charlie eine Chance!

Ich und die ganze internationale Gemeinschaft werden empört sein, wenn Ihr Charlie Gard tötet.

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Petition für Charlie Gard, das 10 Monate alte Kind, das in einem Londoner Hospital dem Tod ausgeliefert werden soll!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

01.000.000
  560.640
 
560.640 Personen haben unterschrieben.