CitizenGO Germany

Bild des Benutzers CitizenGO Germany
CitizenGO Germany  

Es steht ein fatales Abkommen zwischen der Römisch-Katholischen Kirche und der Volksrepublik China bevor, dass die Aussöhnung des Heiligen Stuhls in Rom mit der chinesischen „Bischofskonferenz“, einer Gliederung der Kommunistischen Pa

Immer seltener werden Asylanträge von Flüchtlingen, die zum Christentum konvertiert sind, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge positiv beschieden. Berichte häufen sich, dass das BAMF die Glaubwürdigkeit von Konversionen bezweifelt, egal wie glaubwürdig die Zeugnisse auch christlicher Gemeinden über das Engagement der christlichen Flüchtlinge ausfallen.

Die sorgfältige Prüfung der Asylanträge konvertierter Christen wird zunehmend bezweifelt: „Wir haben es in der letzten Zeit erlebt, dass bei der Prüfung...

Am 1. März 2018 debattierte der Deutsche Bundestag in einer Plenarsitzung über eine mögliche Änderung oder Abschaffung des §219a des Strafgesetzbuches. Im Paragrafen 219a ist ein Werbeverbot für Abtreibungen festgelegt. Mehrere Parteien hatten im Vorfeld dazu Anträge eingebracht, die auf eine Änderung oder Abschaffung das §219a abzielen.
Während der Aussprache in dieser Plenarsitzung erläuterte die Abgeordnete Dr. Silke Launert (CSU) ihren Kollegen...

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt(KU) hat sich in Bioethik-Fragen durch eine eigene Professur besonders profiliert und in den nationalen und internationalen Diskurs eingebracht. Damit soll nun bald Schluss sein. Kardinal Marx streicht als Hochschul-Kanzler der deutschlandweit führenden philosophischen Professur für Bioethik-Fragen das Geld.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt(KU) hat sich in Bioethik-Fragen durch eine eigene Professur besonders profiliert und in den nationalen und internationalen Diskurs eingebracht. Damit soll nun bald Schluss sein. Kardinal Marx und der Stiftungsrat streicht der deutschlandweit führenden philosophischen Professur für Bioethik-Fragen das Geld.
Damit würde der Begründung des Lebensschutzes in Deutschland ein schwerer Schlag versetzt!
Seit Jahren entwickelte die Eichstätter Professur einen deutschlandweit einzigartigen Ruf ...

Abtreibung, die Tötung ungeborener Kinder im Mutterleib, ist in Deutschland gemäß dem Paragrafen 218 StGB eine Straftat. Unter gewissen, in § 218a StGB geregelten Umständen bleibt die „Beendigung der Schwangerschaft“ (die den Tod des ungeborenen Kindes zur Folge hat) aber für die Mutter und den durchführenden Arzt straffrei.
Friedrich Andreas Stapf ist ein Arzt, der seit vielen Jahren massenhaft Abtreibungen durchführt, also ungeborene Kinder im Mutterleib tötet. Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass Herr Stapf bisher...

„Das neue ÖBB Railnet: Jetzt mit kostenlosen ePapers - ab sofort haben Sie im Railjet Zugang zu über 100 Zeitungen und Magazinen in digitaler Form“ bewirbt die Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) ihren begrüßenswerten Online-Service für Bahnfahrer.
Reisende, die sich während ihrer Fahrt im Railjet in die Lektüre einer der österreichischen Kirchenzeitungen vertiefen möchten, haben dabei das Nachsehen...

„Katholische Hardlinerin wird Menschenrechtssprecherin“ betitelte der ORF am 27. Januar 2018 seine Nachrichtenmeldung über die Wahl der Nationalrätin Dr. Gurdun Kugler (ÖVP) zur Bereichssprecherin ihrer Partei für Menschenrechte.
Offensichtlich war den für die Meldung verantwortlichen Redakteuren daran gelegen, Frau Dr. Kugler in ein möglichst schlechtes Licht zu rücken...

In einem am 4. Dezember 2017 veröffentlichten Erkenntnis (Gerichtsbeschluss) hat der Österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) festgestellt: die „Unterscheidung zwischen Ehe und eingetragener Partnerschaft verletzt [das] Diskriminierungsverbot“.

Mit seinem Erkenntnis hat der VfGH mit Wirkung zum 31.12.2018 jene gesetzlichen Regelungen aufgehoben, die homosexuellen Paaren den Zugang zur Ehe bisher verwehrten. Im Gegenzug wird die „eingetragene Partnerschaft“ auch für heterosexuelle Paare geöffnet.
Auf seiner Homepage veröffentlichte...

Neumarkt, Domplatte, Ebertplatz … Die Liste der Orte, die Besucher und Einwohner der Dom-Metropole besser großräumig meiden sollten, wird lang und länger. Aber auch in den Hausfluren außerhalb der kriminellen Sperrgebiete ereignet sich immer wieder und vermehrt gefährliche Kriminalität.

Bei der Anzahl dieser sogenannten „No-Go-Areas“ ist Köln in ganz Nordrhein-Westfalen inzwischen trauriger Spitzenreiter. Mit großem Abstand führt die Stadt Köln die Aufstellung des nordrheinwestfälischen Innenministeriums an, schreibt die Tageszeitung „Die Welt“. In ganz NRW existieren rund zwei Dutzend Bereiche...

Es ist ein Skandal, der weltweit aufrütteln sollte: Schiitische Parteien im Irak wollen Mädchen ab einem Alter von neun Jahren verheiraten!

Worum geht es?
Schiitische Abgeordnete haben in das irakische Parlament eine Gesetzesänderung eingebracht, um das seit 1959 geltende Personenstandsgesetz Nr. 188 zu ändern. In diesem von einer schiitischen Rechtsschule ausgearbeiteten Entwurf ist unter anderem vorgesehen, das Mindestalter für die Verheiratung von Mädchen auf neun Jahre herabzusetzen...

Die Eberhard-Karls-Universität Tübingen hat jetzt die erste Gastprofessur zum Thema „Neurechtes Christentum“ eingerichtet. Leidgeprüfte Theologen können über das Auftauchen soziologischer Begriffe an ihren Fakultäten nur noch leise stöhnen.

Aber hier wird ein Musterfall geschaffen, der gefährliche Konsequenzen haben kann!

Wer im gesellschaftlichen Diskurs für katholische oder evangelikale Positionen eintritt, z. B. im Lebensschutz (dafür) oder bei der sogenannten „Ehe für alle“ (dagegen), der spürt sofort, wo in Deutschland ...

Der Verein „Schwules Netzwerk e. V.“ ist ein politischer Interessenverband mit dem Ziel, durch Aktionen und Lobbyarbeit homosexuelle Partikularinteressen durchzusetzen . Konkret wird so durch eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte, das weisen auch die Jahresberichte des „Schwules Netzwerk NRW e. V.“ aus, ein geschlossenes homosexuellen Lebensmilieu innerhalb der Mehrheitsgesellschaft etabliert.

Jede legitime Interessenvertretung endet spätestens dann, wenn Kinder zur Durchsetzung persönlicher Gruppeninteressen instrumentalisiert werden...

Erneut wird in Deutschland die Meinungsfreiheit durch fragwürdige Zensurmethoden angegriffen und unterdrückt:
Am 14. August 2017 löschte YouTube den am 8. August veröffentlichten Betrag „Ateş, Abdel-Samad, Broder und ein Dutzend Personenschützer“ des Kanals Achgut.Pogo wegen angeblicher Verletzung von Urheberrechtsansprüchen des islamistischen Predigers Eyad Hadrous. Dieser war in dem Beitrag mit seinen Aussagen zur Berliner Reformmoschee zitiert worden...

Seit zwei Jahren und drei Monaten prüft die Berliner Innenverwaltung einen Antrag der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Neukölln, die Al-Nur Moschee in Berlin-Neukölln zu schließen. Auslöser für den Antrag war, dass diese Moschee als Zentrum fundamentalistischer und gewaltbereiter Salafisten gilt. Wiederholt ist sie durch Auftritte von Hetzpredigern in die Schlagzeilen geraten.
Sowohl der damalige Innensenator Frank Henkel (CDU), als auch der seit Dezember 2016 amtierende Nachfolger...

Zensieren Arte und der WDR Inhalte, die nicht ausreichend israelfeindlich sind? Diese Frage wird derzeit von verschiedener Seite gestellt.

„Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“ ist eine 90-minütige Dokumentation über „Antisemitismus in Europa“. Sie wurde in mehrjähriger Recherche im Auftrag der Sender Arte und WDR erstellt und über Mittel aus der Rundfunkgebühr, die jeder Haushalt in Deutschland zahlen muss, finanziert...

Knallbunte Vibratoren, „Liebeskugeln“ und „Penisringe“ - wird eine Erotik-Ecke mit „Sexspielzeug und mehr“ bald zum Angebot jedes Supermarktes gehören?

Noch ist es nicht ganz so weit, aber die Drogeriemarkt-Kette dm (immerhin einer der Marktführer in Deutschland) gibt gemeinsam mit der Erotikmarke Amorelie die Richtung vor: In den dm-Märkten werden, wie das Unternehmen kürzlich angekündigt hat, ab Juli 2017 verschiedene „Sexspielzeuge“ aus der Amorelie-Produktpalette angeboten werden...

Sie kamen ohne Vorwarnung: am frühen Morgen des 20. Februar 2017 wurden Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail (Agustin) Zargarzade-Sani in Urmia, Iran, von Angehörigen der Revolutionsgarden verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht.

Nach einer Meldung der christlichen iranischen Nachrichtenagentur Mohabat News wurden in der Wohnung Notebooks, sowie verschiedene religiöse Schriften und Bibeln beschlagnahmt...

Anlässlich das 100. Jahrestages des Völkermordes von 1915 an den Armeniern im Osmanischen Reich wollte die armenische Gemeinde in Köln ein Mahnmal errichten, um den rund 5.000 in Köln lebenden Armeniern einen Ort der Erinnerung zu schaffen.
„Jede Familie hier hat in der Generation der Großeltern Opfer zu beklagen“, erklärte der Gemeinde-Vorsitzende Minu Nikpay gegenüber der Presse und ergänzte: „Wir brauchen daher einen Ort des Erinnerns.“

Geplant ist, eine Gedenkstele neben...

Am 1. Februar 2017 wurde Thomas Börner im Rahmen einer offiziellen Feier als neuer Chefarzt der gynäkologischen Abteilung der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg begrüßt. Eine gute Woche später ist klar, dass er diese Klinik – mehr oder weniger freiwillig - wieder verlassen wird. Grund ist seine Entscheidung, in der gynäkologischen Abteilung der Klinik zukünftig keine Abtreibungen durchführen zu lassen.
Innerhalb einer knappen Woche erlebte Deutschland ein Lehrstück über die Macht...