Ohne Sonntag ist jeder Tag ein Werktag. JA zum freien Sonntag!

Petition an: den Wiener Wirtschaftskammerpräsidenten DI Walter Ruck

 

Ohne Sonntag ist jeder Tag ein Werktag. JA zum freien Sonntag!

05.000
  3.326
 
3.326 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 5.000 Unterschriften zu erreichen.

Ohne Sonntag ist jeder Tag ein Werktag. JA zum freien Sonntag!

UPDATE 13.04.2015:

Sonntagsöffnung: Lugner gibt auf: http://wien.orf.at/news/stories/2705051/

Shoppinghaus-Betreiber Richard Lugner: "Ich gebe auf!": http://www.heute.at/news/wirtschaft/art23662,1146469

UPDATE 26.03.2015:

diepresse.com bereichtet heute: "Die Wiener Handelsbeschäftigten haben einer möglichen Sonntagsöffnung eine klare Absage erteilt. In einer von der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), durchgeführten Urabstimmung äußerten 95,9 Prozent ihre Ablehnung."

Link: http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4694325/Tourismuszone_Sonntag-ist-den-Wienern-heilig?_vl_backlink=/home/index.do


Vertreter der Wiener Wirtschaftskammer sprechen sich seit einiger Zeit für die Öffnung von Geschäften in sogenannten „Tourismuszonen“ der Wiener Innenstadt am Sonntag aus. Vom 29. Oktober bis zum 09. Dezember 2014 soll eine entsprechende Befragung der Wirtschaftstreibenden stattfinden.

Es soll evaluiert werden, ob sich die Wiener Wirtschaftskammer verstärkt für Sonntagsöffnungszeiten einsetzen soll. Dies könnte mittelfristig die Abschaffung des arbeitsfreien Sonntags für noch mehr Menschen bedeuten. Abgesehen davon, dass es in fast allen Kulturen einen fixen, arbeitsfreien Tag gibt und der freie Sonntag somit ein hohes Kulturgut ist, fallen oben genannte Interessensvertretungen mit ihrem Vorschlag vielen Bürgern in den Rücken. Der arbeitsfreie Sonntag ist bis zu einem gewissen Limit ausbaufähig und erhaltenswert, weil

  • er hilft, den Blick auf Wesentliches zu richten. Niemand muss nach Lust und Laune immer und überall kaufen können. Der Sonntag schützt den Menschen davor, falschen Werten nachzulaufen.
  • den Familien ein Tag für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung gestellt wird. Dies soll auch für die Angestellten im Handel gelten, die bei einer entsprechenden Liberalisierung am Sonntag arbeiten müssten.
  • der Sonntag für viele ein Tag der Rast und Erholung ist, der Kraft für die nächste Arbeitswoche gibt.
  • sich viele Menschen am Sonntag mit Freunden und Bekannten treffen.
  • ein fixer freier Tag wichtig für die „work-life-balance“ ist.
  • der arbeitsfreie Sonntag beispielsweise im deutschen Grundgesetz als „Tag der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung" verfassungsmäßig garantiert ist.
  • für viele Menschen der Sonntag ein Feiertag ist.
  • Gastronomie und Freizeitwirtschaft großteils vom arbeitsfreien Sonntag leben.
  • Studien beweisen, dass Menschen, die sonntags arbeiten gestresster und krankheitsanfälliger sind.
  • jeder Mensch ein gutes Recht auf psychische und physische Gesundheit hat.

Gerade der wachsende Arbeits- und Zeitdruck der Werktage lassen den freien Sonntag immer notwendiger werden. Menschen brauchen Zeit der Erholung, Muße und Freizeit. Das Erleben gemeinsamer freier Zeit in den Familien, im Freundeskreis, mit Verwandten und Bekannten, die Teilnahme am sozialen, religiösen, sportlichen, politischen und kulturellen Leben ist auf freie Sonn- und Feiertage angewiesen.

Mit dieser Petition treten wir an den Präsidenten der Wiener Wirtschaftskammer, Herrn DI Walter Ruck, heran und bitten ihn, seine Vorschläge der sonntäglichen Geschäftsöffnung fallenzulassen. Der freie Sonntag darf nicht durch kommerzielle Experimente gefährdet werden.


Mehr Infos:
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4694325/Tourismuszone_Sonntag-ist-den-Wienern-heilig?_vl_backlink=/home/index.do

http://wien.orf.at/news/stories/2668833/

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/3870246/Wende_Kammer-fur-Sonntagsoffnung?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

http://derstandard.at/2000007660313/Einkaufssonntag-SCS-will-Chancengleichheit

+ E-Mail/Mitteilung an:

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:

Ohne Sonntag ist jeder Tag ein Werktag. JA zum freien Sonntag!

Sehr geehrter Herr WK-Präsident,

Der Vorstoß für eine Öffnung von Geschäften in sogenannten „Tourismuszonen“ ist unserer Meinung nach nicht primär eine wirtschaftliche Frage, sondern vielmehr eine gesamtgesellschaftliche.

Der Sonntag soll für so viele Menschen wie möglich da sein. Wir brauchen einen gemeinsamen freien Tag. Der verkaufsoffene Sonntag ist ein Wegbereiter in eine Zerteilung der Bevölkerung in Sonntagsgewinner und Sonntagsverlierer; solche Sonntagsverlierer sind vor allem abhängig Beschäftigte, im Wesentlichen Frauen, sowie die Inhaber kleiner Geschäfte.

Sonntagsarbeit soll sich auf die Bereiche beschränken, in denen sie notwendig ist. Für Rettungsdienste, Polizei, Feuerwehr, Kraftwerke, im Gesundheitswesen, im Gastgewerbe, im öffentlichen Verkehr, in Kultur, Sport und Unterhaltung ist Sonntagsarbeit unverzichtbar. Niemand wird deshalb sagen, dass Sonn- und Feiertagsarbeit unvertretbar wäre. Vielmehr geht es allein um die Frage, was notwendig und vertretbar ist, ohne die Institution des Sonntags weiter auszuhöhlen.

Wien ist „die Stadt fürs Leben“. Leben ist mehr als Leistung und Konsum. Dies gilt auch für Touristen, die unsere schöne Stadt besuchen. Das macht Wien zu dem was es ist: Anders. Und großartig. Unterstreichen wir österreichische Gemütlichkeit und Wiener Lebensqualität durch den freien Sonntag, der sich über Jahrhunderte als Best Practice bewährt hat.

Herr Wirtschaftskammerpräsident, wir zählen auf Sie!

[Ihr Name]

Ohne Sonntag ist jeder Tag ein Werktag. JA zum freien Sonntag!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

05.000
  3.326
 
3.326 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 5.000 Unterschriften zu erreichen.