0100
  0
 
0 Unterschriften

Immer seltener werden Asylanträge von Flüchtlingen, die zum Christentum konvertiert sind, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge positiv beschieden.
Berichte häufen sich, dass das BAMF die Glaubwürdigkeit von Konversionen bezweifelt, egal wie glaubwürdig die Zeugnisse auch christlicher Gemeinden über das Engagement der christlichen Flüchtlinge ausfallen.

Weiterlesen
0100
  0
 
0 Unterschriften
0500
  202
 
202 Unterschriften

Für die meisten ist die Pandemie bereits in Vergessenheit geraten. Doch anderen steht eine Zwangsimpfung bevor.

Die 19-jährige Johanna befindet sich aufgrund einer schweren Behinderung in der Betreuungseinrichtung in St. Isidor, Leonding bei Linz, von der Caritas Oberösterreich. 

Aufgrund ihres Zustandes kann sie keine eigenen medizinischen Entscheidungen treffen, sie ist völlig auf ihre Erwachsenenvertretung angewiesen.

Weiterlesen
0500
  202
 
202 Unterschriften
05.000
  3.000
 
3.000 Unterschriften

Der Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (AKS Gesundheits GmbH) behauptet sich für das Wohl und die Gesundheit von Menschen einzusetzen, soll und will aber ab Mitte 2023 eine Abtreibungspraxis in den Räumlichkeiten der Krankenhausbetriebsgesellschaft betreiben.

In Vorarlberg gab es bisher einen Abtreibungsarzt und dieser geht mit dem Jahr 2023 in Pension.

Weiterlesen
05.000
  3.000
 
3.000 Unterschriften
05.000
  1.844
 
1.844 Unterschriften

In Tirol ist ein Dammbruch passiert, als die Tiroler Volkspartei am 21.10.22 einen Koalitionsvertrag mit der SPÖ präsentierte, in welchem sie ankündigen ein Angebot für Abtreibung schaffen zu wollen. Entweder durch den Ausbau des ambulanten Angebotes im niedergelassenen Bereich oder angekoppelt an einer ausgewählten öffentlichen Einrichtung.

Doch der noch größere Skandal ist: Die Bundes-ÖVP schweigt zu diesen Geschehnissen.

Im Grundsatzprogramm der ÖVP heißt es wörtlich auf Seite 32: 

Weiterlesen
05.000
  1.844
 
1.844 Unterschriften
0100.000
  77.610
 
77.610 Unterschriften

Es gibt schlechte Nachrichten: Die Europäische Kommission hat kürzlich einen Entwurf für die Anerkennung gleichgeschlechtlicher "Eltern" in der gesamten EU vorgelegt. 

Das bedeutet, dass die in einem Mitgliedstaat der EU zuerkannte Elternschaft von zwei Vätern oder zwei Müttern in allen anderen Mitgliedstaaten ohne weitere Prüfung anerkannt werden soll. D.h. es wird, wenn der Vorschlag angenommen wird, für die Mitgliedstaaten dann keine Möglichkeit geben, eine in einem anderen EU-Staat anerkannte Elternschaft abzulehnen. 

Weiterlesen
0100.000
  77.610
 
77.610 Unterschriften
050.000
  21.051
 
21.051 Unterschriften

Nach Angaben des Vatikan ist der emeritierte Papst Benedikt XVI. am Samstag, den 31. Dezember 2022, um 9.34 Uhr, im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan verstorben.

Sein Leichnam wird am 2. Januar in den Petersdom überführt, damit die Gläubigen von ihm Abschied nehmen können, am 5. Januar wird auf dem Petersplatz in Rom die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung stattfinden.

Der emeritierte Papst wurde 95 Jahre alt und lebte seit dem 11. Februar 2013 im Ruhestand in Stille und Diskretion im Kloster Mater Ecclesiae in den vatikanischen Gärten.

Weiterlesen
050.000
  21.051
 
21.051 Unterschriften
0100.000
  68.594
 
68.594 Unterschriften

Der Europäische Rat - die europäische Institution, die die allgemeine politische Richtung und die Prioritäten der Europäischen Union festlegt - hat eine Richtlinie über genderspezifische Gewalt vorgeschlagen. 

Wir sind uns zwar alle einig, dass es harte Strafen für männliche Täter geben muss, die Gewalt gegen Frauen und Mädchen ausüben, aber darum geht es in dieser Richtlinie nicht! Es handelt sich um eine Initiative, die darauf abzielt, Geschlecht als soziales Konstrukt zu fördern, das nicht auf dem biologischen Geschlecht basiert. 

Weiterlesen
0100.000
  68.594
 
68.594 Unterschriften
010.000
  6.101
 
6.101 Unterschriften

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich bezahlt Männer in Frauenkleidern dafür Kinder mit LGBT-Geschichten zu indoktrinieren.

Dragqueens nennen sich diese Gestalten, die Männer sind und sich auch als solche identifizieren, aber dennoch als Karikaturen von Frauen verkleiden.

Ihren Fetisch leben sie dabei nicht im Privaten aus, sondern möchten damit Kinder so früh wie möglich über ihr Geschlecht verwirren.

Weiterlesen
010.000
  6.101
 
6.101 Unterschriften

Seiten

CitizenGO RSS abonnieren