Stoppen Sie die Veröffentlichung der "Bitch Bibel"

Petition an: Matthias Setzler und Christian Jund, die Geschäftsführer der Münchner Verlagsgruppe

 

Stoppen Sie die Veröffentlichung der "Bitch Bibel"

0100.000
  51.759
 
51.759 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 100.000 Unterschriften zu erreichen.

Stoppen Sie die Veröffentlichung der "Bitch Bibel"

Neuigkeiten zur Pettition, 28. April 2020, 17.45:

Wir haben versucht, diese Petitionskampagne auf Facebook zu bewerben. Aber unsere Werbeanzeige wurde abgelehnt. Facebook teilte uns mit "Deine Werbeanzeige darf keine vulgären Ausdrücke enthalten" und verwies auf seine Werberichtlinien

Diese Ablehnung durch Facebook zeigt, wie gezielt und bewusst taktlos die Autorin und ihr Verlag vorgehen, indem sie der Öffentlichkeit ein derart blasphemisch und vulgär benanntes und aufgemachtes Buch vorstellen.

Wir wenden uns entschieden gegen den vulgär-blasphemischen Titel, wie auch gegen die vulgäre Aufmachung dieses schädlichen und gefährlichen Buches, und ermutigen Sie, diesen Beitrag nicht nur auf Facebook, sondern überall in den sozialen Netzwerken einschließlich WhattsApp zu teilen, damit möglichst viele Menschen von diesem vulgären Buch erfahren, und sich der gegen die Veröffentlichung gerichteten Protestwelle anschließen können!

Wir zählen auf Sie!


Neuigkeiten zur Petition, 28. April 2020, 9.00:

Unsere bisher von mehr als 34.174 aktiven Bürgern unterzeichnete Petitionskampagne gegen die "Schlampen-Bibel" - das Buch mit dem blasphemischen Titel "Die Bitch Bibel: Sei kein Opfer und sie werden dich anbeten" der Influencerin Katja Krasovice, hat sich als sehr wirkungsvoll herausgestellt.

BILD berichtete unter dem Titel "Kirchengruppewill 'Bitch Bibel' verhindern" über eine angebliche "E-Mail-Attacke gegen Katha Krasovices Verlag". Gemeint waren damit die vielen von aktiven Bürgern ausgelösten Protestschreiben, denn BILD schrieb weiter: "Die rechtskonservative Christen-Gruppe 'CitizenGo' startete offenbar einen Protestaufruf auf einer Social-Media-Plattform. Das Resultat: Unzählige Beschwerde-Mails erreichen derzeit den Verlag von Krasavices Buch."

Neben BILD, der Abendzeitung und Idea berichteten weitere Medien aus dem Spektrum der Boulevardpresse (siehe "Weitere Informationen" unten) über unsere von einem einzelnen CitizenGOer gestartete Kampagne.

Schließen Sie sich an: unterzeichnen auch Sie jetzt unsere Petition und machen Sie vor allem Freunde und Bekannte auf diese aufmerksam - damit diese noch wirkungsvoller und erfolgreicher wird! 


Neuigkeiten zur Petition, 23. April 2020, 17.30:

Aus technischen Gründen mussten wir diese Petition, die eine am 21. April 2020 von Herrn Alexander Töws erstellte Petition fortsetzt, neu erstellen. Die dort gesammelten 12.439 Unterschriften wurden nach hier Petition übertragen.

Diese Vorgehensweise haben wir mit Herrn Töws, dem wir für sein Engagement und den sehr erfolgreichen Start der Petition danken, vorab abgestimmt.

Das deutschsprachige Team von CitizenGO 


Die YouTuberin Katja Krasavice plant, am 3. Juni dieses Jahres ein Buch mit dem blasphemischen Titel "Die Bitch Bibel: Sei kein Opfer und sie werden dich anbeten" zu veröffentlichen. Auf dem Cover des Buches nimmt sie leicht bekleidet und auf gotteslästerliche Weise eine betende Pose ein und zieht damit den christlichen Glauben in den Dreck.

Die 1996 geborene Influencerin, Videoproduzentin, Sängerin und Buchautorin verführt auf YouTube und Instagram ein jugendliches Millionenpublikum mit ihren schlüpfrigen Beiträgen, deren Hauptthemen “Lifestyle” und Sexualität sind. 

Wikipedia zufolge postuliert Frau Krasavice: „Mein Körper ist für mich etwas, das ich so gestalte, wie es mir gefällt“, und liess sich folglich durch Operationen an Nase, Lippen und Brüsten zu einer Kunstfigur umgestalten. 

Die BILD-Zeitung charakterisiert die Influencerin und Neu-Autorin in einem aktuellen Artikel anlässlich der Veröffentlichungsankündigung der “Bitch Bibel” mit folgenden Worten:

Katja Krasavice wurde durch ihre pikanten und freizügigen YouTube-Videos berühmt, versexte 2018 dann den Container von ‘Promi Big Brother’.

Auf dem Cover des Buches inszeniert sich Katja als weinende Mutter Jesu, die Jungfrau Maria. Allerdings auf ihre Art: Sie ist nackt, trägt lediglich einen pinkfarbenen Schleier und einen Blumenkranz im Haar. Krasavices Hände sind zum Gebet gefaltet, verdecken (fast) ihre Brüste.

Genau die Art von ‘Bibel’, die bei ihren Fans ankommt! Denn obwohl das Buch erst am 3. Juni 2020 erscheint, ist es bereits auf Platz 1 der Amazon-Bestseller-Liste. Bestellen kann man es schließlich schon seit Montag (20. April).

Katja Krasavice über ihren Buch-Erfolg zu BILD: „Ich bin jedesmal geschockt darüber, was ich für Hammer-Fans habe. Vor allem weil ich in der Kindheit niemanden hatte, der hinter mir stand, sogar im Gegenteil. Wir sind auf 1 – das ist krank.“

Frau Krasavices Selbstaussage “das ist krank” kann man eigentlich angesichts ihres bewusst provokativen blasphemisch-gotteslästerlichen Auftritts, der in gewisser Weise von dem blasphemischen Video “Die erste Versuchung Christis” der brasilianischen Gruppe “Porta dos Fundos” inspiriert zu sein scheint, nur zustimmen!

Mit der beistehenden Petition wenden wir uns an Matthias Setzler und Christian Jund, die Geschäftsführer der Münchener Verlagsgruppe, zu der die “Bitch Bibel” veröffentlichende Riva Verlag gehört, mit der Forderung, die Veröffentlichung dieses blasphemischen, gotteslästerlichen Machwerkes zurückzuziehen.


Weitere Informationen:

Katja Krasavice (Wikipedia):
https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Krasavice

Katja Krasavice - ihre Bibel knackt den Bücher-Thron (BILD):
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/katja-krasavice-ihre-bibel-knackt-den-buecher-thron-70175300.bild.html

Homepage Münchner Verlagsgruppe:
https://www.m-vg.de

Katja Krasavice: Alle Infos zur "Bitch Bibel" (Bravo):
katja-krasavice-alle-infos-zur-bitch-bible-385742.html

Bitch Bibel: Katja Krasavice will mit Autobiografie schocken (Computer Bild):
https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Panorama-Bitch-Bibel-Katja-Krasavice-Biografie-Preis-Termin-25647579.html

Medienberichte über unsere Petition:

Kirchengruppe will "Bitch Bibel" verhindern (BILD)
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/katja-krasavice-buch-kirchengruppe-will-die-bitch-bibel-verhindern-70204616.bild.html

Konservative wollen Buch von Katja Krasavice stoppen (Abendzeitung):
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.protest-gegen-bitch-bibel-konservative-wollen-buch-von-katja-krasavice-stoppen.88eca167-fd85-4ffd-aaf2-c991d84aeeb9.html

Proteste gegen geplante "Bitch Bibel" (Idea):
https://www.idea.de/gesellschaft/detail/proteste-gegen-geplante-bitch-bibel-112715.html

CitizenGO: Stoppt die Bitch Bibel (Junp Jesus Byzanz):
https://jumpjesus.wordpress.com/2020/04/23/die-bitch-bibel-stoppen/

Katja Krasavice-Buch: Kirchengruppe will die "Bitch Bibel" verhindern (Headt Topics):
https://headtopics.com/de/katja-krasavice-buch-kirchengruppe-will-die-bitch-bibel-verhindern-12589772

Protest von Kirchengruppe: Kritik an Katjas "Bitch Bibel" (Weltweite STARS):
https://weltweitestars.com/stars/protest-von-kirchengruppe-kritik-an-katjas-bitch-bibel/

Kirchliche Gruppe will Veröffentlichung von Katja Krasavices Buch verhindern (Tag 24):
https://www.tag24.de/leipzig/kultur-leute/abscheu-und-entsetzen-christen-gruppe-will-veroeffentlichung-von-katja-krasavices-buch-verhindern-1497280

Protest von Kirchengruppe: Kritik an Katjes "Bitch Bibel" (Promiflash):
https://www.promiflash.de/news/2020/04/23/protest-von-kirchengruppe-kritik-an-katjas-bitch-bibel.html

+ E-Mail/Mitteilung an:

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your email
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:
Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.Indem Sie unterzeichnen akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von CitizenGO und stimmen zu, gelegentlich E-Mails zu unseren Kampagnen zu erhalten. Sie können sich jederzeit aus unserem Verteiler austragen.

Stoppen Sie die Veröffentlichung der "Bitch Bibel"

Sehr geehrter Herr Setzler,
Sehr geehrter Herr Jund,

als Geschäftsführer der Münchner Verlagsgruppe, zu der der Riva Verlag gehört, sind Sie verantwortlich für die Veröffentlichung des blasphemischen Buchprojektes "Die Bitch Bibel: Sei kein Opfer und sie werden dich anbeten" von Katja Krasavice.

Die BILD-Zeitung schrieb zu diesem Buch:

”Auf dem Cover des Buches inszeniert sich Katja als weinende Mutter Jesu, die Jungfrau Maria. Allerdings auf ihre Art: Sie ist nackt, trägt lediglich einen pinkfarbenen Schleier und einen Blumenkranz im Haar. Krasavices Hände sind zum Gebet gefaltet, verdecken (fast) ihre Brüste.

Genau die Art von ‘Bibel’, die bei ihren Fans ankommt!”

Nun mag es sein, dass derartige den christlichen Glauben gleich mehrfach in den Schmutz ziehende Blasphemien bei den Fans von Frau Krasavice ankommen. Bei der christlichen Bevölkerung rufen Buchtitel und Buchcover jedenfalls eher Abscheu und Entsetzen hervor!

Und eine Ablehnung, die sicherlich nicht gerade positiv auf Ihren Verlag zurückfallen wird.

Wir fordern Sie hiermit eindringlich auf, ein klares Zeichen zu setzen, und die Veröffentlichung des blasphemischen Buches "Die Bitch Bibel: Sei kein Opfer und sie werden dich anbeten" sofort zurückzuziehen!

[Ihr Name]

Stoppen Sie die Veröffentlichung der "Bitch Bibel"

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

0100.000
  51.759
 
51.759 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 100.000 Unterschriften zu erreichen.