Rettet Johanna vor der Zwangsimpfung!

Petition an: Bernhard Gauder

 

Rettet Johanna vor der Zwangsimpfung!

Rettet Johanna vor der Zwangsimpfung!

0500
  336
 
336 haben unterzeichnet. Lassen Sie uns 500 erreichen!

Für die meisten ist die Pandemie bereits in Vergessenheit geraten. Doch anderen steht eine Zwangsimpfung bevor.

Die 19-jährige Johanna befindet sich aufgrund einer schweren Behinderung in der Betreuungseinrichtung in St. Isidor, Leonding bei Linz, von der Caritas Oberösterreich. 

Aufgrund ihres Zustandes kann sie keine eigenen medizinischen Entscheidungen treffen, sie ist völlig auf ihre Erwachsenenvertretung angewiesen.

Diese hatte während der Pandemie kein Wort dazu geäußert, Johanna gegen Covid-19 impfen zu lassen. Erst auf Empfehlung einer in Linz tätigen Oberärztin, entscheidet sie im November 2022 Johanna gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Die erste Impfung soll noch im Februar stattfinden!

Johannas Eltern wurden zu dieser Entscheidung nicht befragt, obwohl ein Gericht zuvor entschieden hatte, dass die Erwachsenenvertretung nach der medizinischen Meinung der Eltern fragen muss. 

Diese Regelung wurde von der Rechtsanwältin, welche Johannas Erwachsenvertretung ist, umgangen und wird noch von Johannas Eltern rechtlich weiterverfolgt werden.

Johannas Eltern möchten nicht, dass ihre Tochter zwangsgeimpft wird und sind bereit für ihre medizinische Freiheit zu kämpfen!

Die Betreuungseinrichtung in St. Isidor äußert sich zu diesem Vorfall nicht, obwohl Sie die Verantwortung für das Wohl ihrer Patienten tragen.

Fordern Sie noch heute den Leiter der Betreuungseinrichtung Bernhard Gauder dazu auf, alles in seiner Macht stehende zu tun, um diese Zwangsimpfung zu verhindern!


Weitere Informationen:

Fall Johanna (19): Gericht stimmt per Beschluss indirekt Zwangsimpfung zu (Report24):
https://report24.news/fall-johanna-19-gericht-stimmt-per-beschluss-indirekt-zwangsimpfung-zu/

Impfung für 19-jährige Heimbewohnerin: Caritas meldet sich zu Wort und will vermitteln (Report24):
https://report24.news/impfung-fuer-19-jaehrige-heimbewohnerin-caritas-meldet-sich-zu-wort-und-will-vermitteln/

Zwangsimpfung für 19-jährige Epilepsie-Patientin soll nächste Woche vollzogen werden (Report24):
https://report24.news/zwangsimpfung-fuer-19-jaehrige-epilepsie-patientin-soll-naechste-woche-vollzogen-werden/

0500
  336
 
336 haben unterzeichnet. Lassen Sie uns 500 erreichen!

Unterzeichnung abschließen

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:
We process your information in accordance with our Privacy Policy and Terms of Service

Lassen Sie nicht zu, dass Johanna zwangsgeimpft wird!

Sehr geehrter Herr Gauder,

Ich habe gehört, dass Johanna Wiesinger, die sich in Ihrer Betreuungseinrichtung befindet, auf Anordnung ihrer vom zuständigen Gericht bestellten Erwachsenenvertretung, die mit der Caritas Oberösterreich und der Betreuungseinrichtung St. Isidor nichts zu tun hat - gegen Covid zwangsgeimpft werden soll.

Ich fordere Sie dazu auf, alles in Ihrer Macht stehende zu tun, um diesen Zwang aufzuhalten und den Wunsch ihrer Eltern zu respektieren!

[Ihr Name]

Lassen Sie nicht zu, dass Johanna zwangsgeimpft wird!

Sehr geehrter Herr Gauder,

Ich habe gehört, dass Johanna Wiesinger, die sich in Ihrer Betreuungseinrichtung befindet, auf Anordnung ihrer vom zuständigen Gericht bestellten Erwachsenenvertretung, die mit der Caritas Oberösterreich und der Betreuungseinrichtung St. Isidor nichts zu tun hat - gegen Covid zwangsgeimpft werden soll.

Ich fordere Sie dazu auf, alles in Ihrer Macht stehende zu tun, um diesen Zwang aufzuhalten und den Wunsch ihrer Eltern zu respektieren!

[Ihr Name]