Ausreise für Asia Bibi und ihre Familie

Sie muss das Land verlassen, damit ihr Leben sicher ist!

 

Ausreise für Asia Bibi und ihre Familie

0200.000
  171.010
 
171.010 Personen haben unterschrieben.

Ausreise für Asia Bibi und ihre Familie

Abschließende Aktualisierung (10. Mai 2019): Endlich, nach beinahe 10 Jahren konnte Asia Bibi vor wenigen Tagen Pakistan verlassen und ein neues Leben beginnen.

Wir freuen uns darüber, dass sich der jahrelange Einsatz und immer neue Bemühungen gelohnt und zu diesen guten Ende geführt haben. Wir danken allen, die im Laufe der Jahre unsere verschiedenen Petitionen und Bemühungen verschiedenster Art, um diese Ausreise zu erreichen, unterstützt haben. Ohne Ihren Einsatz wäre dies vermutlich nicht möglich geworden.

Wir danken auch der Regierung Pakistans dafür, dass sie Asis Bibi in den vergangenen Monaten beschützt und für ihre Sicherheit Sorge getragen haben. Es ist erfreulich, dass es ganz offensichtlich einen - wenn auch langsam verlaufenden - Kurswechsel gibt, der hoffentlich zu einer Änderung oder Abschaffung der Blasphemiegesetze und anderer Benachteiligung religiöser Minderheiten in Pakistan führen wird.


Am 7. November 2018 wurde Asia Bibi endlich aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sie einige Tage zuvor vom obersten Gericht in Pakistan vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochen wurde. Sie hatte sich seit dem 16. Juni 2009 in Haft befunden, nachdem sie von muslimischen Arbeitskolleginnen beschuldigt wurde, als Christin mit einem Becher der Musliminnen aus einer Quelle Wasser geschöpft und getrunken zu haben.

Die strengen Blasphemiegesetze in Pakistan sind so rigide, dass dieser Vorwurf ausreichte, ihre Hinrichtung zu fordern.

Von Anfang an hatte sich die zur CitizenGO-Gruppe gehörende spanische Plattform MasLibres.org („Mas Libres“ bedeutet: mehr Freiheit) für ihre Freilassung eingesetzt und zur Bezahlung der Anwälte Asia Bibis beigetragen. Daneben wurde mit den gesammelten Spenden tausender Unterstützer die Familie Asia Bibis unterstützt und der Fall immer wieder an eine breite Öffentlichkeit gebracht (so wurde Familienmitgliedern ein öffentlichkeitswirksamer Besuch beim Papst und die Teilnahme an zwei großen internationalen Konferenzen zur Christenverfolgung ermöglicht und ein Dokumentarfilm zum Fall Asia Bibi finanziert).

Asia Bibi befindet sich seit wenigen Stunden endlich in Freiheit – aber sie befindet sich immer noch in Pakistan und die existentiellen Probleme für sie und ihre Familie sind noch lange nicht gelöst:

  • Die Gesundheit Asia Bibis hat durch die Jahre in der Todeszelle des Gefängnisses von Multan gelitten.
  • Die gesamte Familie wird weiter von den Todesdrohungen des wütenden Mobs auf den Straßen Pakistans bedroht.
  • Solange sich Asia Bibi und ihre Familie in Pakistan befinden, werden sie nicht wirklich sicher sein.
  • Selbst bei einer Ausreise ins Ausland wird ein massiver Schutz Asia Bibis und ihrer Familie vor Mordanschlägen erforderlich sein.
  • Und die Familie wird voraussichtlich über Jahre auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sein.

Die Situation für Asia Bibi und ihre Familie ist also bedrohlicher und schwieriger denn je, denn die Welle der Gewalt, die nach dem Freispruch durch das Oberste Gericht Pakistans durch das Land rollte, kann nach der Freilassung Asia Bibis aus dem Gefängnis jederzeit wieder aufflammen, das Land erneut ins Chaos stürzen und die Regierung zu Schritten, die sich nachteilig für Asia und ihre Familie auswirken, bewegen.

Der einzige Weg, eine bessere Sicherheit für Asia Bibi und ihre Familie zu erlangen ist die Ausreise aus Pakistan!

Dashalb bitten wir Pakistans Premierminister Imran Khan, so schnell wie irgend möglich die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, damit Asia Bibi und ihre Familie unter den nötigen Schutzmaßnahmen das Pakistan verlassen kann.

Mit dieser Petition fordern wir außerdem António Guterres, den Generalsekretär der Vereinten Nationen, US-Präsident Donald Trump und Frederica Mogherini, die Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik auf, alle zur Verfügung stehenden diplomatischen Möglichkeiten zu nutzen, um Druck auf Premierminister Khan auszuüben, damit die Ausreise Asia Bibis und ihrer Familie unverzüglich ermöglicht wird.

+ E-Mail/Mitteilung an:

Diese petition ist...

Gewonnen!

Asia Bibi jetzt ausreisen lassen

Brief an Imran Khan, den Premierminister Pakistans

Cc an: António Guterres, den Generalsekretär der Vereinten Nationen, US-Präsident Donald Trump und Frederica Mogherini, die Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik

Sehr geehrter Herr Khan,

der kürzlich erfolgte Freispruch Asia Bibis vom Vorwurf, die Blasphemiegesetze Ihres Landes verletzt zu haben und ihre zwischenzeitliche Entlassung aus dem Gefängnis hat Millionen Menschen weltweit erfreut.

Wie Sie wissen, ist die Lebensgefahr für Asia Bibi nicht vorbei. Sie und ihre Familie befinden sich in größter Gefahr, da die Tehreek-e-Labbaik-Partei (TLP) und ihre Unterstützer nicht bereit sind, die Gerichtsentscheidung zu akzeptieren und weiterhin den Tod Asia Bibis und ihrer Angehörigen fordern.

Nur Sie können veranlassen und sicherstellen, dass Asia Bibi mit ihrer Familie das Land verlassen kann und dass bis dahin die nötigen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, um ihr Leben zu schützen.

Bitte denken Sie daran, dass Millionen Menschen darauf vertrauen, dass Sie die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Bitte schützen Sie das Leben dieser Christin und ermöglichen Sie umgehend eine sichere Ausreise. Seien Sie dadurch ein Beispiel für die gesamte Welt und ganz besonders für die Regierenden Ihrer Region.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Ausreise für Asia Bibi und ihre Familie

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

0200.000
  171.010
 
171.010 Personen haben unterschrieben.