CitizenGO Austria

Bild des Benutzers CitizenGO Austria
CitizenGO Austria  

In ihrem Regierungsprogramm haben Österreichs ÖVP und Grüne „verbesserte Maßnahmen zur besseren Unterstützung von werdenden Müttern“ angekündigt. Diese sind sicherlich auch dringend nötig und erforderlich, um die hohe Zahl an vorgeburtlichen Kindstötungen durch Abtreibung zu verringern.

Die Handlungen der Bundesregierung sprechen eine eindeutig andere Sprache...

Wie Sie wissen, weigert sich Österreichs Bundesregierung beharrlich, die von 60.000 Bürgern unterzeichnete Parlamentarische Bürgerinitiative #fairändern umzusetzen und dadurch wichtige Schritte zum Schutz ungeborener Kinder und für eine Verbesserung der Situation Schwangerer zu tun.

Wir benötigen Ihre Hilfe, damit die Bürgerinitiative #fairändern in Österreich umgesetzt wird, denn in Österreich werden jedes Jahr 30.000 bis 40.000 Kinder vor ihrer Geburt durch Abtreibung getötet.

Bereits in der letzten Legislaturperiode wurde die parlamentarische Bürgerinitiative #fairändern gestartet, um daran etwas zu ändern und die Zahl der Abtreibungen zu verringern. Diese Initiative erzielte mehr als 61.100 Unterschriften, welche der damaligen Regierung übergeben wurden.

Durch die Neuwahlen ...

Neue Nutzungsregeln der Innsbrucker Sozialen Dienste (ISD) haben christliche Veranstaltungen im Stadtteilzentrum Wilten verboten. Eine Seniorengruppe von Christen aus anerkannten Religionsgemeinschaften wie der Katholischen Kirche, der Evangelischen Kirche und den Freikirchen in Österreich (FKÖ) darf nach mehreren Jahren auf einmal ihre Seniorentreffen nicht mehr im steuerfinanzierten Stadtteilzentrum abhalten.
Per E-Mail teilten die ISD der christlichen Seniorengruppe mit, dass...

In Österreich ist ein massiver Streit um das Kreuz im öffentlichen Raum entbrannt. Auslöser ist die intensive Debatte um fehlende Kreuze in den Krankenzimmern und anderen Räumen der Wiener Klinik Floridsdorf (Krankenhaus Nord).

Wie heftig und grundlegend die öffentliche Debatte ist, zeigte sich, als sich selbst das Stift Heiligenkreuz mit einem Beitrag auf Facebook in die Diskussion einbrachte: "Ja zum Kreuz!" postete die für ihre singenden Mönche international bekannte Klostergemeinschaft, die weiter schrieb: "Wir Christen gehören auch zur Gesellschaft. Europa ist ohne...

Die in Wien angekündigte Benefizaktion „Ein Schwangerschaftsabbruch zu Weihnachten“ ist leider KEIN Scherz, sondern tödlicher Ernst!

In Österreich werden jedes Jahr 30.000 bis 40.000 Kinder vor ihrer Geburt getötet. Mit der Benefizaktion „Ein Schwangerschaftsabbruch zu Weihnachten“ will Christian Fiala, der ärztliche Leiter des Gynmed-Ambulatoriums in Wien dafür sorgen, dass...

Am 19. September 2019 brachten die Abgeordneten Ing. Norber Hofer und Mag. Harald Stefan (beide FPÖ) einen Gesetzesantrag im österreichischen Nationalrat ein, um das österreichische Eherecht so zu reformieren, dass die Ehe wieder nur verschiedengeschlechtlichen Paaren offensteht. Als Begründung wird u.a. angeführt, dass auch nach jetziger Rechtslage immer noch zwei Personen bekunden müssen, Kinder zu zeugen.

Nun liegt es an den Abgeordneten ÖVP, sich zu ihren christlichen Wurzeln zu bekennen und die Sache über Partikularinteressen zu stellen. Es geht schließlich um die Ehe!