Das Lebensrecht der ungeborenen Kinder bei der UNO verteidigen!

die Vereinten Nationen

 

Das Lebensrecht der ungeborenen Kinder bei der UNO verteidigen!

zamknięta
0200.000
  160.015
 
160.015 osób podpisalo petycję.

Das Lebensrecht der ungeborenen Kinder bei der UNO verteidigen!

Wir benötigen Ihre Hilfe, um die Vereinten Nationen davon abzuhalten, weltweit Abtreibung und die Gender-Ideologie in der Bildung zu fördern.

Diese Petition wird während der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen übergeben werden.

Planned Parenthood und andere Abtreibungslobbyisten wenden viel Zeit, Geld und Personal dafür auf, die Freigabe von Abtreibung und die Auslöschung von „Geschlechter-Stereotypen“ voranzubringen.

Fast alle UN-Mitgliedsstaaten senden Delegationen, um vom 22. bis 22. März am UN-Hauptquartier in New York vertreten zu sein. Die Teilnehmer werden von der enormen UN-Bürokratie – über 80.000 Mitarbeiter – empfangen werden, die für die Verwendung von Milliarden Euro auf der ganzen Welt mit dem Ziel, Frauen und Mädchen zu helfen, Verhandlungen organisieren.

Es werden Lösungen gesucht, um Armut und Hunger zu beenden, die Gesundheitsvorsorge und den Bildungssektor zu verbessern und sauberes Trinkwasser verfügbar zu machen. All dies sind grundlegende Nöte und Bedürfnisse von Frauen und Mädchen in den Entwicklungsländern. Aber es scheint, als wären diese Notwendigkeiten nicht die Prioritäten, die manche Delegierte bei den Vereinten Nationen setzen wollen.

Denn anstatt sich auf diese grundlegenden Nöte zu fokussieren, fordert der Entwurf alle Nationen auf, sich auf die folgenden kontroversen Bestrebungen zu konzentrieren:

  • Freien Zugang von Frauen jeglichen Alters zu Abtreibungen ermöglichen.
  • Abtreibung zu einem grundlegenden Menschenrecht erklären.
  • Freien Zugang zu Kondomen und anderen Verhütungsmethoden (einschließlich Abtreibung) sicherstellen.
  • Die Vorstellungen der Gender-Ideologie zur sexuellen Orientierung umsetzen.
  • Umfassende Sexualerziehung für Kinder.

Wenn man sich diese Ziele vor Augen hält, bekommt man den Eindruck, dass es vor allem darum geht, die Bevölkerung in den Entwicklungsländern zu verringern. Dies hilft den Menschen dort nicht, es ist reine Bevölkerungspolitik!

Wir können dabei nicht einfach zusehen.

Diese Politik wird auf Kosten der ungeborenen Kinder umgesetzt und behandelt Menschen wie Vieh.

Im vergangenen Jahr haben über 195.000 aktive Bürger unsere Petition anlässlich der Sitzung der Frauenrechtskommission unterzeichnet und damit einiges bewirkt, denn einige besonders schädliche Vorschläge wurden daraufhin aus dem Abschlussbericht gestrichen.

Dieses Jahr hoffen wir darauf, noch mehr Unterschriften zu sammeln, damit wir diese falsche Agenda noch wirksamer aufhalten können.

Mehrere Campaigner von CitizenGO sind während der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen durchgehend anwesend und nehmen an den Beratungen teil. Wir brauchen eine ganze Armee von „Pro-Lifern“, Lebensschützern und Lebensrechtlern, die diese Petition unterstützen, damit wir aufzeigen können, welch große Unterstützung es für unsere Ziele (effektive Hilfe für Frauen und Mädchen in Entwicklungsländern, anstatt sich auf Abtreibung und die Gender-Ideologie zu konzentrieren) gibt.

Wir werden die Löschung aller Verweise auf die Agenda der Abtreiber und die Umsetzung der Gender-Ideologie aus dem Entwurf des Berichtes einfordern.

Stattdessen werden wir die wirklich wichtigen Hilfen und Lösungen für die Frauen und Mädchen, die in Armut leben, einfordern: Nahrung, Trinkwasser, Gesundheitsvorsorge und Bildung.

Bitte unterstützen Sie jetzt diese Petition, damit wir in New York für Sie eintreten können!

 

+ List do:

Ta petycja jest...

Zakończona!

“Nein” zu schädlichen Forderungen im Abschlußbericht der Frauenrechtskommission

Sehr geehrtes Mitglied,

Abtreibung und die Gender-Ideologie sind in den meisten Mitgliedsländern der Vereinten Nationen umstrittene Themen. Es gibt keine übereinstimmende Haltung dazu. Die Sprache der Abtreibungsbefürworter und der Genderisten in internationalen Dokumenten zu verwenden ist kulturell unsensibel und beschädigt die Souveränität von UNO-Mitgliedsstaaten.

Um Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt zu helfen, fordern wir die Entfernung aller mit Abtreibung und Gender-Ideologie verbundenen Konzepte aus dem Berichtsentwurf der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen (FRK).

Wir fordern, dass stattdessen die nötige Zeit auf Initiativen, die Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen, Hunger und Armut zurückdrängen und die Gesundheitsversorgung von Frauen und Mädchen fördern, verwandt wird und entsprechende Mittel bereitgestellt werden.

Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt werden es Ihnen danken!

Z poważaniem,
[Imię i nazwisko]

Das Lebensrecht der ungeborenen Kinder bei der UNO verteidigen!

Podpisz tę petycję teraz!

0200.000
  160.015
 
160.015 osób podpisalo petycję.